Aktuelles | Gottesdienste | Was ist wenn | Über uns | Einrichtungen | Gruppen | Kirchen | Kontakt
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Heldenhain

Der Heldenhain mit einer Haselnussbaumallee wurde 1937 unter Kreisbaumeister Peter Rothmund, einem Sohn Trunstadts, angelegt. Diese einmalige Anlage diente auch als erste Ortsrandeingrünung. Die vor kurzer Zeit sanierte Baumhaselallee dürfte in Franken einmalig sein und ist für jeden Besucher beeindruckend. Die Pflege liegt in den Händen der Gemeinde zusammen mit dem örtlichen Krieger- und Reservistenverein. Er ist als Landschaftsdenkmal einzuordnen. An dem 1937 errichteten und 1953 renovierten Ehrenmal wurden 2 Gedenktafel der gefallenen Soldaten des 1. und 2. Weltkrieges angebracht. Linksseitig des Heldenhainweges erinnern Grabdenkmäler an die gefallenen Soldaten des 2. Weltkrieges, rechtsseitig findet sich zunächst eine Gedenktafel mit den Namen der Gefallenen des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71,  gefolgt von Gedenksteinen nicht mehr Heimgekehrter aus dem 1. Weltkriege.  

Text: Bruno Kunzmann
Foto: Heinrich Baumann

Heldenhain
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.